Liebe Vereinsmitglieder,

nach langen und hitzigen Gesprächen im Vorstand, sowie sehr informativen Gesprächen mit der Stadt sehen wir uns nun auch gezwungen aufgrund der aktuellen Situation und zum Schutz der Mitglieder und auch unsere Gäste die Saal-Fassenacht abzusagen.

Gerne würden wir mit Euch die Kampagne 2020/2021 in gewohnter Art und Weise mit viel Heiterkeit feiern, aber die aktuelle Situation zwingt uns zum Nachdenken.

Eine Kampagne, in der Abstand zu jedem Sitznachbar gehalten werden muss oder schlimmer noch ein Mundschutz bei jeder Veranstaltung Pflicht ist, scheint für eine ausgelassene und närrische Faschingsveranstaltung unvereinbar zu sein.

Da wir davon ausgehen, dass wir noch viele, viele Monate Einschränkungen durch das Corona-Virus haben werden, wollen wir uns nicht unterkriegen lassen und weiter nach anderen, kreativen Möglichkeiten suchen, um die Faschingstradition aufrechtzuerhalten – eben anders.

Uns ist ein lebhaftes Vereinsleben wichtig, so wünschen wir uns, dass die einzelnen Vereinsgruppen sich weiter treffen, austauschen, gemeinsam tanzen. Das Motto „Wild Wild West“ verschieben wir in die Kampagne 2021/2022.

Leider können wir aus den genannten Gründen und der jetzt auch wieder steigenden Zahlen unsere diesjährige Weihnachtsfeier auch nicht stattfinden lassen. Dies bedauern wir sehr, weil es immer ein schöner Anlass ist, um das Jahr ausklingen zu lassen. Gerade für unsere Kleinen, die sich immer auf den Nikolaus freuen, tut uns das leid.

Wir hoffen und wünschen uns, dass es bald wieder ein bisschen mehr Normalität in unser Leben kommt und wir für die nächste Kampagne wieder voll dabei sein können.

Bleibt alle gesund!

Euer Vorstand